HELLENISMUS

HELLENISMUS
HELLENISMUS
altera species Idololatriae, quae Sabaismo successit. Cum enim caelum, Solem et stellas, mox a dispersione Babylonica, colere incepislent Sabaei; huic cultui hominum defunctorum et daemonum venerationem addidêre Graeci, qui tantam Numinum turbam invexêrunt, ut maior fere Caelitum inveniretur populus, quam hominum, Plin. Inde Hellenismi nomen. Cum enim homo esset creaturarum excellentissima et anima immortali praeditus, inde pronum fuit hominibus eximiis et magna meritis divinitatem ac divinos honores, praecipue post mortem, ascribere. Quam Idololatriae Graecanicae origmem et hommum ἀποθέωσιν, ex vero tradit Auctor libri Sapientiae, c. 14. v. 15. 16. et 17. Vide quoque Plin. l. 2. c. 6. et plura hanc in rem, apud Franc Burmann. Synopsi Theol. Christ. Part. prior. l. 3. c. 8. §. 25. et seqq. Vosl. Alios.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Игры ⚽ Поможем решить контрольную работу

Look at other dictionaries:

  • Hellenismus — Hellenismus, 1) die nationale Eigenthümlichkeit des Griechenvolkes, insbesondere die Sprache, Sitte u. Bildung; daher Hellenistrung, die Heranziehung fremder Nationalitäten zu den Sitten, Gebräuchen, Sprache u. Gelehrsamkeit der Griechen; 2) bei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hellenismus — Hellenismus, eigentlich überhaupt Hellenentum, dann insbes. Bezeichnung für dessen Gestaltung in den aus Alexanders Weltreich entstandenen, mehr oder minder hellenisierten Staaten Europas, Asiens und Afrikas, namentlich auch in bezug auf die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hellenismus — Hellenismus, die nationale Eigentümlichkeit der Griechen, bes. in bezug auf Sprache, Sitte und Bildung; im engern Sinne die Periode der Griechischen Literatur (s.d.) und Kultur vom Tode Alexanders d. Gr. bis zu Augustus …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hellenismus — Hellenismus, Eigenthümlichkeit der griech. Sprache …   Herders Conversations-Lexikon

  • Hellenismus — Mit Alexander dem Großen begann die Zeit des Hellenismus. (Tetradrachmon, Alexander mit Löwenfell). Der Begriff Hellenismus (von griechisch Ἑλληνισμός hellēnismós ‚Griechentum‘[1]) bezeichnet die geschichtliche Epoche vom Reg …   Deutsch Wikipedia

  • Hellenismus — Hel|le|nịs|mus 〈m.; ; unz.〉 Abschnitt der griech. Kultur von der Zeit Alexanders des Großen bis Augustus, gekennzeichnet durch das Verschmelzen mit Elementen der kleinasiat. u. ägypt. Kultur * * * Hel|le|nịs|mus, der; : 1. a) Griechentum; b)… …   Universal-Lexikon

  • Hellenismus: Griechische Zivilisation weltweit —   Es war nicht nur Alexander, der die Welt verändert hatte. Wäre es nur seine Genialität gewesen, dann wäre nach seinem unerwarteten Tod alles zusammengebrochen. Das Großreich teilte sich zwar in einzelne Großstaaten, und im Osten bröckelte es ab …   Universal-Lexikon

  • Hellenismus und die Makedonischen Kriege —   Die Diadochenkämpfe hatten zur Ausbildung des hellenistischen Staatensystems geführt. Das antigonidische Makedonien konnte im Verlauf des 3. Jahrhunderts v. Chr. seinen Einfluss in Thessalien und einem Teil der hellenischen Städte geltend… …   Universal-Lexikon

  • Hellenismus —    (griech. = Griechentum) ist kein antiker, sondern ein erst 1836 eingeführter, allerdings weitgehend üblich gewordener Begriff, der zunächst eine Epoche meint, die im 4. Jh. v.Chr. begann u. spätestens mit der Ausbreitung des Islam im 7. Jh.… …   Neues Theologisches Wörterbuch

  • Hellenismus — Hel|le|nịs|mus 〈m.; Gen.: ; Pl.: unz.; Gesch.〉 Abschnitt der grch. Kultur von der Zeit Alexanders des Großen bis Augustus, gekennzeichnet durch das Verschmelzen mit Elementen der kleinasiat. u. ägypt. Kultur [Etym.: von dem dt. Historiker J. G.… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”